Willkommen auf der Webseite von Kolping Baar!

Achtung!!!

Aus aktuellem Anlass dem Covit-19 finden die Anlässe der Kolpingsfamilie Baar erst nach den Sommerferien wieder statt.

Wir wünschen allen gute Gesundheit und Geduld in dieser nicht leichten Zeit.

Corona-Fonds: Solidarität mit den Kolpingsfamilien weltweit

 

Die Meldung gehört zu unserem aktuellen Alltag: Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Wir stehen vor der bangen Frage, welche Ausmaße diese Pandemie noch erreichen wird. Neben Europa sind nun auch Teile der USA besonders schwer betroffen. Doch auch von allen anderen Kontinenten werden immer mehr Fälle berichtet.

Auch in unseren Kolpingländern des Globalen Südens – und dort ist die Not oft besonders groß. Schon jetzt leidet die Bevölkerung in vielen Ländern nicht nur unter Ausgangssperren, sondern erlebt Hunger und große Sorge. Denn viele Kolpingmitglieder können nicht mehr ihr Geld als Tagelöhner verdienen und auch die regionalen Absatzmärkte für den Verkauf eigener Produkte brechen weg.

„Für unsere Mitglieder wird die Situation jeden Tag schlimmer“, berichtet Rufino Rodriguez, der Leiter von KOLPING Honduras. Die Grundnahrungsmittel werden knapp und teuer. „Einen Sack Bohnen konnten wir bislang für 1.000 Lempiras kaufen. Jetzt kostet er 3.000 bis 3.500“, so Rufino. „Eine Familie mit fünf Personen soll vom Staat für 15 Tage 500 Lempiras bekommen. Davon kann man nicht einmal einen Sack Bohnen kaufen.“

Um unsere Kolpingbrüder und -schwestern weltweit zu unterstützen, hat KOLPING INTERNATIONAL den Kolping-Corona-Fonds ins Leben gerufen. Mit dem Fonds soll dort Soforthilfe geleistet werden, wo die Not am größten ist. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern und fragen aktuell ab, was vor Ort dringend benötigt wird.

Bitte unterstützt unsere Kolpingsfamilien weltweit, die schon jetzt schwer mit den Folgen des Virus kämpfen. Ihr Leben und ihre wirtschaftliche Existenz ist in Gefahr.

Spendenkonto:

KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.
DKM Darlehnskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM
Stichwort: Kolping-Corona-Fonds

 

Unser neustes Projekt

"Casa Calfelor" in Timisoara, Rumänien

Die Kolpingsfamilie Baar engagiert sich in Timisoara, Rumänien am neuen Gesellenhaus "Casa Calfelor".

Dieses Projekt vereint Bildung, Sotziales und Wirtschaftliches unter einem Dach.

Ein wichtiges Projekt für die Bevölkerung von Rumänien aber auch für Kolping Rumänien für ihre Unabhängigkeit.

Ein kurzer Film zeigt die Baufortschritte:

Weiteres Film und Bild Material ist unter der Rubrik Projekte zu finden!

Neue Bilder in der Rubrik Galerie

Gedenkfeier vom So. 8. Dezember

Ein beliebter Anlass ist jedes Jahr die Kolpinggedenkfeier. Wir ehren in einer schlichten Eucharistiefeier unser Gründer Adolph Kolping.

Mittwoch 26. Juni

Bei besten Wetterverhältnissen genossen wir den "Chriesibummel" bei Fritz und Theres Schnarwiler.

Herzlichen Dank für den schönen Abend den wir bei euch geniessen durften!

Sonntag 15. April

Gegen 20 Mitglieder der Kolpingsfamilie Baar sagten in der Klosterkirche Baldegg bei der Reliquie von Adolph Kolping danke.

150 Jahr Kolping Schweiz dies ist für uns Grund genug herzlich danke zu sagen für die vielen schönen Momente die wir bei Kolping erleben durften....

Mehr Bilder zum Anlass finden sie in der Rubrik Galerie

Am 3. September 2017 konnte die Kinder- Tagesstätte in Oituz, Moldau Rumänien feierlich eingeweiht werden. Auch die Kolpingfamilie Baar, als Spender dieses Projektes erhielt eine Einladung.

Christoph Pfister war in Rumänien dabei und überbrachte die Grüsse der Kolping-familie Baar.

Mehr Bilder dazu in der Rubrik Galerie!